Schloss Elmau mit Flaggen

Demonstrationen um den G7 Gipfel

Zum G7 Gipfel sind mehrere Demonstrationen geplant. Diese werden von verschiedenen Bündnissen organisiert. Folgende Übersicht listet die bisher bekannten Pläne auf.
DatumZeitOrtBeschreibung
3.6.17:00 - 21:00Freiheizhalle
Rainer-Werner-Fassbinder-Platz 1
80636 München
Vorträge und Podiumsdiskussion
4.6.9:00 - 20:00Freiheizhalle
Rainer-Werner-Fassbinder-Platz 1
80636 München
Feierwerk
Hansastraße 39 – 41
81373 München
EineWeltHaus
Schwanthalerstraße 80
80336 München
Vorträge und Workshops
4.6.8:00 - 22:00Mittenwald BahnhofDauerkundgebung Thema Militarismus
4.6.8:00 - 22:00Mittenwald KranzbergbahnDauerkundgebung
4.6.8:00 - 22:00Klais BahnhofDauerkundgebung
4.6.8:00 - 22:00Garmisch-Partenkirchen BahnhofDauerkundgebung
5.6.Tag der internationalen Solidarität, Thema unter anderem TTIP
6.6.Großdemonstration
7.6.Sternmarsch in Richtung Elmau
Route 1: Garmisch-Partenkirchen Bahnhofsplatz -> Ortsausgang B2 -> Olympiastadion -> Graseck -> ...
Route 2: Garmisch-Partenkirchen Bahnhofsplatz -> Ortsausgang B2 -> Olympiastadion -> Wamberg -> ...
Route 3: Klais Bahnhof -> Mautstrase -> ...
Route 4: Mittenwald Bahnhofsplatz -> Sessellift -> Lautersee -> ...
Route 5 (Fahrradkorso): Garmisch-Partenkirchen Bahnhofsplatz -> Ortsausgang B2 -> Klais
Route 6 (Autokorso): Garmisch-Partenkirchen Bahnhofsplatz -> Ortsausgang B2 -> Klais -> Mittenwald
8.6.Abschlusskundgebung
Insgesamt werden nach Schätzungen des Bündnis Stop-G7-Elmau zur Großdemonstration in Garmisch-Partenkirchen zwischen fünf- und zehntausend Teilnehmer erwartet. Die oben stehende Tabelle spiegelt aktuelle Planungen wieder. Im Rahmen der Abstimmung zwischen Anmeldern und Behörden können sich hier noch Änderungen ergeben. Für den Fall dass keine Camps errichtet werden können, wurde angekündigt mehrere 48 stunden Kundgebungen anzumelden.
Die aktuell angegebenen Teilnehmerzahlen sind noch mit Vorsicht zu betrachten. Die Mobilisierung läuft momentan noch schleppend und über zahlenmäßig bedeutende Teilnehmer aus dem Ausland gibt es keine belastbaren Zahlen. Das noch offene Camp Thema, die im Vergleich zu Heiligendamm schwierigere Anreise und das Fehlen eines stark mobilisierenden Themas sind Gründe dafür. Dabei sind auch kurzfristig noch größere Änderungen möglich.

vorheriges Bild
nchstes Bild